Veranstaltungen - Rückblick

Hauptkreistreffen 2017

Das 3-tägige Hauptkreistreffen unserer Kreisgemeinschaft war wieder der Höhepunkt des Jahres.

Es begann am 15. September mit einer „Musikalischen und literarischen Reise durch Ostpreußen” in der Ev. St. Severi-Kirche in Otterndorf. Mit dem Programm mit Liedern aus Ostpreußen, gesungen von der Mezzosopranistin Isabelle Kusari, begleitet von dem Pianisten Jun Zhao, dazu Gedichte und Begebenheiten sowie der Moderation von Brigitte Stramm und Angaben zu den Liedern von Klaus-Arno Lemke wurde ein außergewöhnlicher Ohrenschmaus geboten. Brigitte Stramm hatte dazu eine Bildershow mit historischen und aktuellen Fotos von Ostpreußen zusammengestellt, die dem Betrachter das Motto des Abends: „Faszination Ostpreußen in Otterndorf”, vor Augen führte. Als Überraschung sang Frau Kusari zusammen mit den Otterndorfern Walter Meyer und Günter Harland, begleitet von Herrn Zhau, die Otterndorfer Hymne, die 25 Jahre in der Versenkung verschwunden war.

Kreistreffen12
Zuhorer
StSeverinKirche
Applaus
CIMG67011

Den diesjährigen Festvortrag hielt Herr Frank Auf dem Felde aus Osten, das interessante Thema war: „Leben an der Küste”. Die Kreisvertreterin führte das Leben an der Haffküste und Flußlandschaft im Heimatkreis aus, Herr Auf dem Felde erklärte, mit Bildern demonstriert, wie es im Patenkreis war und ist.

Am Nachmittag tanzte die Trachtengruppe Hemmoor für uns, sie waren gerade einen Tag zuvor aus Königsberg zurückgekehrt. Es wurden uns die kostbaren Trachten und die Tänze erklärt, auch, wie es zu dem Besuch in Ostpreußen gekommen ist. Das kommt daher, weil die Samtgemeinde Land Hadeln mit Lasdehnen eine Partnerschaft hat.

Große Aufmerksamkeit galt wieder der Bilderausstellung, auch das Torhaus wurde eifrig besucht. Den Abend beschlossen wir bei Musik und Tanz.

Am nächsten Tag, 17. September, startete um 10.30 Uhr die kleine Bahn „Strandexpress” zu einer 1-stündigen Rundfahrt durch Otterndorf, begleitet von Frau Ursula Holthausen, die interessante Details zusätzlich zur Band-Erklärung gab. Die Fahrt führte bis hinunter zur Elbe - und wie bestellt, kam gerade ein Riesen-Containerfrachter die Elbe rauf. Abschließend gab es ein gemeinsames Essen im Restaurant Elbterrassen. Auch von hier konnte man den herrlich weiten Blick über die Elbmündung genießen. Alle waren sich einig, das Wochenende war wunderschön.

Fotos: Jürgen Druske, Gerhard Trucewitz, Goldap - auch Filme

Ein weiteres Ereignis war, dass an diesem Tage die Stellv. Vorsitzende unserer Kreisgemeinschaft Heinke Lanatowitz und ihr Mann Dieter Goldene Hochzeit feierten. Sie waren extra zu diesem Abend aus Eckernförde angereist. Ihnen wurde ein Liebeslied gesungen und von der Kreisgemeinschaft eine Orchidee überreicht.

Anwesend an diesem Abend waren auch vom Patenkreis Herr Jürgen Rüther und seine Nachfolgerin-in-spé Karen Steinbis sowie Frau Ursula Holthausen, Ratsmitglied, und der Alt- und Ehrenbürgermeister der Stadt Otterndorf, Hermann Gerken und Frau dabei. Der Hausherr der Kirche, Herr Pastor Niehus, sprach einführende Worte und erläuterte in Kurzform die Geschichte der sehenswerten Kirche. Die Veranstaltung schloss pünktlich um 22 Uhr. Ein bleibendes Erlebnis, wie die Besucher versicherten.

Der 16. September - das Hauptkreistreffen - mit einer Besucherzahl an diesem Tag von ca. 100 Teilnehmern, begann mit der Gedenkfeier am Labiauer Stein, durchgeführt von Egbert Marenke, Stellv. Vorsitzender. Für die Stadt Otterndorf sprach unser Freund, der Alt- und Ehrenbürgermeister Hermann Gerken. Auch über den Besuch von Claus Johannsen, Ratsmitglied und Bürgermeister bis 2016, freuten wir uns sehr.

Beide blieben auch zur Feierstunde, die um 11 Uhr in der Stadthalle begann. Die Kreisvertreterin konnte die Stellv.Landrätin Sabine van Gemmeren, Ursula Holthausen, Ratsmitglied, und Herrn Rainer Langwaldt vom Torhausteam begrüßen. Bevor es richtig losging, gab es noch eine Überraschung für die Kreisvertreterin Brigitte Stramm. Sie wurde mit der Goldenen Ehrennadel der Kreisgemeinschaft ausgezeichnet, dazu gab es noch ein Riesen-Blumengesteck. Eine Überraschung, die durch einen launigen Vortrag unseres Vorstandsmitglied Thomas Rieser eine besondere Würze bekam. Völlig überrascht dankte Brigitte Stramm und versprach, sich auch weiterhin für „ihre” Labiauer einzusetzen.